ARA Flugrettung

Die ARA Flugrettung gemeinnützige GmbH wurde 2001 von der DRF Luftrettung und dem Österreichischen Roten Kreuz, Landesverband Kärnten, gegründet. Die gemeinnützige GmbH betreibt an zwei Stationen in Österreich professionelle Notfallmedizin mit Notarzthubschraubern des H 145, die mit Rettungswinden ausgestattet sind. Die ARA Flugrettung gehört zu 90 Prozent der DRF Luftrettung und zu 10 Prozent dem ÖRK. Geschäftsführer sind Dr. Peter Huber und Thomas Jank.

 

AP³ Luftrettung

Um die grenzüberschreitende Luftrettung in der D-A-CH-Alpinregion noch besser zu gestalten, haben die deutsche DRF Luftrettung, die österreichische ARA Flugrettung und die Schweizer Alpine Air Ambulance AG (AAA) am 15. Dezember 2017 eine gemeinsame Gesellschaft mit Sitz in Filderstadt gegründet. Ziel der AP³ Luftrettung ist es, gemeinsame Standards und Verfahren zu etablieren, vor allem in den Bereichen Flugbetrieb und Medizin, und Leistungen in dieser Region anzubieten. Geschäftsführer der AP³ Luftrettung sind Christian Müller-Ramcke und René Schmid.

 

Northern HeliCopter

Am 10. April 2019 übernahm die DRF Luftrettung rückwirkend zum 1. Januar 2019 alle Gesellschafteranteile der Northern HeliCopter GmbH (NHC). Das Luftrettungsunternehmen mit Sitz in Emden leistet im Bereich der Nord- und Ostsee, auf den ost- und nordfriesischen Inseln sowie den Halligen Ambulanzflüge und subsidiäre Einsätze in der Luft- und Wasserrettung sowie Offshore-Rettung zu den Windparks. Geschäftsführer sind Dr. Peter Huber, Christian Müller-Ramcke und Armin Ortmann.