Vorstand DRF Stiftung Luftrettung gemeinnützige AG | Meinung

Dr. Krystian Pracz

Damit Menschen in medizinischen Notfällen schnellstmöglich die beste Versorgung erhalten, bedarf es hochprofessioneller Kollegen, modernster und umweltschonenster Technik – sowie Willenskraft und Ausdauer, um stetig neue Ideen voranzutreiben. Die Wertschätzung jedes einzelnen Lebens bildet dabei den Antrieb für all unser Tun.

Kurzvita

  • Dr. rer. nat.
  • 1986 bis 1994: Sanitäter beim Arbeiter-Samariter-Bund Deutschland e.V.
  • 1988 bis 1997: Studium der Mathematik und Physik an der Universität zu Köln, Lehre und Forschung am Institut für theoretische Physik sowie am Institut für vegetative Physiologie, Promotion
  • 1995 bis 2017: Management- und Technologieberatung sowie Dienstleistungsbranche
  • 1998 bis 2017: Führungsrollen in international agierenden Unternehmen (u. a. Capgemini, Volkswagen, Deutsche Telekom, Ernst & Young) im Bereich der Unternehmensentwicklung & Strategie, People & Organisation sowie Markt und Portfolioentwicklung, seit 2000 als CEO, Geschäftsführer oder Managing Partner
  • 2011 bis heute: Lehrbeauftragung an der Universität zu Köln mit Schwerpunkten Internationales Management, Unternehmensentwicklung, Digitale & Agile Geschäftsmodelle, Unternehmensperformance sowie Restrukturierung
  • Seit November 2017: Vorstandsvorsitzender der DRF Stiftung Luftrettung gemeinnützige AG
  • Seit Dezember 2017: Mitglied des Verwaltungsrates der AP³ Luftrettung Liechtenstein AG mit Sitz in Balzers
  • Seit Oktober 2019: Geschäftsführender Vorstand des DRF e.V.
  • Seit Dezember 2019: Mitglied der Geschäftsführung und des Verwaltungsrates der AAA Alpine Air Ambulance